GESS Q. CAPI im Einsatz

Mit GESS Q. CAPI können persönliche, Interviewer-gestützte Befragungen auf mobilen Endgeräten (Android) und Laptops (Windows) durchgeführt werden. Die auch ohne Internetverbindung erhobenen Interviewdaten werden den Endgeräten eindeutig zugeordnet und während der mobilen Bearbeitung von Screen zu Screen gesichert. Unterbrochene Interviewfälle können so jederzeit wiederaufgenommen werden. Fragebogen, Studiensettings und Adressbestände werden automatisch oder auf Knopfdruck vom Studienserver übertragen, sobald eine Internetverbindung besteht. Lokal erhobene Daten können ebenfalls online synchronisiert oder manuell via USB übertragen werden.

Der GESS Q. CAPI-Client wird aktuell u.a. im IAB-Betriebspanel 2019 eingesetzt.

    

In der repräsentativen Arbeitgeberbefragung befragt das Institut für Arbeits- und Berufsforschung jährlich und bundesweit rund 16.000 Betriebe aller Größen und Wirtschaftszweige in persönlichen Interviews. Seit 2018 wird dies durch (Teil-)Stichproben ergänzt, die via CAPI und/oder CAWI befragt werden. Die Ersteinrichtung des computergestützten Befragungsmodus` sowie die vollständige technische Umsetzung dessen übernimmt GESS im Auftrag von Kantar.

Angelegt als Mixed-Mode-Befragung wird die Befragung ausgewählter Betriebe als Online-Fragebogen oder computergestütztes, persönliches Interview durchgeführt, der Modus kann im Fragebogenverlauf zudem flexibel und mehrfach gewechselt werden.

Ein Teil der Betriebe wurde zunächst via E-Mail mit GESS Q. Mailer kontaktiert. Bei Zugriff auf den individualisierten Teilnehmer-Link können die Befragten ein Zugangspasswort vergeben und verwalten. Anschließend kann der komplexe Online-Fragebogen ausgefüllt, dabei Fragebogenteile an Kollegen/-innen delegiert und der final ausgefüllte Fragebogen als PDF-Datei gespeichert werden. (Lesen Sie hier mehr über die Eigenschaften des Web-Fragebogens, die Steuerung der Befragungsmodi und -personen.)

Auf Wunsch, bei Non-Response oder nur teilweise ausgefülltem Online-Fragebogen kann die Projektleitung für die Hauptstichprobe einen Modus-Wechsel von CAWI zu CAPI anstoßen, infolgedessen die betroffenen Fälle von Interviewern in den Betrieben befragt werden.

In den computergestützten, persönlichen Interviews kommt der GESS Q. CAPI-Client zum Einsatz. Einmal mit ihrer Zugangskennung angemeldet, werden die Login-Daten der Interviewer gespeichert. Anschließend haben sie Zugang zu den ihnen zugewiesenen Fällen der Stichprobe samt Preloads und können diese ohne Internetverbindung im GESS Q. CAPI-Client bearbeiten. Bei aktiver Internetverbindung kann die Synchronisation von Daten und Studieneinstellungen zwischen lokalem Laptop und Projektserver aktiv angestoßen werden oder – falls gewünscht – automatisch erfolgen. In automatisch nachts ablaufenden Prozessen können die Studiensettings (z.B. Preloads) außerdem flexibel von der Projektleitung angepasst und den Interviewern so neue Interviewfälle zugeordnet oder bisherige entzogen sowie Modus-Wechsel mitgeteilt werden.

Login für Interviewer
Interviewfall-Verwaltung für Interviewer
Synchronisation

Lesen Sie hier die zentralen Features von GESS Q. CAPI für Android und Windows nach.

Erfahren Sie hier mehr über die umfassenden Möglichkeiten, Ihre Befragung im Mixed-Mode-Design mit GESS Q. umzusetzen.

Weitere Informationen zum IAB-Betriebspanel finden Sie hier.