HMTL-Charts in GESStabs

Schaubilder und Diagramme unterstützen das Lesen von Ergebnisdaten und fördern eine schnelle Aufnahme der präsentierten Ergebnisse. Durch die grafische Darstellung können Verhältnisse und Dimensionen der abgebildeten Daten zügig und intuitiv erfasst werden. Dabei sollen Diagramme in der Regel nicht die Datentabelle ersetzen, sondern die Aufmerksamkeit des Lesers auf besonders interessante Einzelheiten der Ergebnisdaten lenken.

Mit GESStabs stehen verschiedene Wege und Ausgabeformate zur Visualisierung von Ergebnistabellen zur Verfügung: in PostScript und PDF mit GESStabs Artist, in MS Excel via OfficeChart sowie in MS PowerPoint mittels GESS ChartFactory. Zusätzlich dazu ist ab GESStabs-Version 5.1.3.5 die Ausgabe von Diagrammen in HTML möglich.

Mit dem Schlagwort HTMLChart können GESStabs-Tabellen in der HTML-Ausgabe ab sofort durch einfache Diagramme illustriert werden. Die syntaxgestützte Steuerung ist denkbar einfach und folgt in ihren Grundzügen der Chart-Erstellung in GESStabsArtist, OfficeChart und GESS ChartFactory.

Die Grundsyntax lautet:

HTMLCHART <Optionen> = <darzustellender Tabellenbereich>;

Werden keinerlei Optionen angegeben, wird ein einfaches Balkendiagramm generiert. Mehr als die Angabe des abzubildenden Tabellenbereichs (ganze Tabelle oder Teile) ist nicht nötig. Zum Beispiel:

HTMLCHART =
| COLUMNS POSITION 1:5
| ROWS POSITION 1:5
;

(Sehen Sie hier die zugrundeliegende Tabelle.)

Wahlweise kann das Diagramm nach eigenen Wünschen gestaltet werden. Folgende Elemente können mithilfe kurzer Befehlsschlagworte angepasst werden:

  • Vergabe eines Diagrammtitels
  • Diagrammtyp: Balken, Säulen, Kreis, Ring oder Linien (teilweise gestapelt möglich)
  • abzubildendes Zellenelement (aus einer Tabelle mit mehreren CellElelements)
  • Legendenposition
  • Drehen der Darstellungsrichtung
  • Linienspannung in Liniendiagrammen

Der darzustellende Tabellenbereich kann anhand unterschiedlicher Merkmale festgelegt werden, nämlich durch Angabe von:

  • Spalten- und Reihenposition
  • Variablennummer und Labelcode(s)
  • Totalspalte und -zeile

Darüber hinaus können die Farbgestaltung und Breite des Diagrammbereichs global und lokal eingestellt werden. Eine GESStabs-Tabelle kann anhand beliebig vieler Diagramme veranschaulicht werden.

Hier eine Auswahl unterschiedlicher Abbildungsformen:

Eine vollständige Anleitung mit detaillierten Erklärungsbeispielen und allen Syntax-Optionen finden Sie in unserem Download-Bereich für Tutorials und Handbücher und direkt hier: